Colornetwork - Impressum

about

Wer steht dahinter?

Katrin de Louw ist studierte Innenarchitektin und gründete 1997 Ihr Unternehmen TRENDFILTER - Designzukunft für Möbel und Materialien.

Sie ist Initiatorin des COLORNETWORK und des Trendforums servicepoint A30 im Zentrum der deutschen Möbelindustrie, freie Autorin und Jurorin und arbeitet international für große und kleine Unternehmen. Sie gilt laut Fachpresse als führende Trendexpertin für Material und Möbeldesigntrends.

 

www.trendfilter.net
 

Das Konzept- seit 2019

COLORNETWORK ist im Service für Einrichter und Innenarchitekten und auch hinsichtlich der Produkttransparenz, über das „Sustainability Statement“ zu jedem einzelnen Produkt, revolutionär. Dadurch wird Nachhaltigkeit in der Innenarchitektur verständlich und umfassend möglich. Das “Sustainability Statement“ macht die gesamte Cradle-to-Cradle Prozesskette jedes einzelnen Produktes sichtbar und für den Planer verständlich.  

 

Broschüre downloaden

 

Die Farben

Nachhaltigkeit geht bei unserem Farbkonzept weiter: Wir entwickeln- mithilfe des wechselnden Expertengremiums aus Top-Designern-„Sustained Colors“, also Farben, die einen langzeitgültigen Anspruch verfolgen. Dabei werden unsere Farben nicht nur auf Ihre Kombinationsfreude mit Materialien und Hölzern geprüft, sondern auch über moderne Kombinationsempfehlungen, den “Accessory References“ in ein hochattraktives, modernes Umfeld gedacht. Unsere farben bleiben schön und werden durch neue Kombinationsempfehlungen auch nach vielen Jahren wieder modern interpretiert. Das gibt Einrichtern aller Art aber auch Investoren und Bauherren, Industrie und Verarbeitern Sicherheit in der Farbwahl.

 

Der Farbverbund

Digitalisierung kann Farben finden aber doch nicht beurteilen, ob sie zueinander gut in der Innenarchitektur stehen. Dazu sind die digitalen Ausgabegeräte, die Bildschirme, meistens nicht geeignet. Hier bietet dieses Netzwerk viel Service und Zeitersparnis im Projekt. Auch im COLORNETWORK sind nicht alle Produkte 1:1 farbidentisch, allerdings doch von den namhaften Designern, Innenarchitekten und Experten für kompatibel verwertet worden. 

 

Das Netzwerk

Ziel ist es, alle sichtbaren Produkte der Innenarchitektur und des Lifestyles auf den Sustained Colors zu verknüpfen, sodass ganzheitliche Planungslösungen möglich sind, z.B. in kleinen Räumen oder auch in großen, funktionsübergreifenden Bereichen, wie z.B. offenen Küche-Wohnsituationen.